Kostal Piko Wechselrichter

Parent Previous Next

SolarAnalyzer kann den internen Datenlogger der Kostal Piko-Wechselrichter auslesen.


Bevor Sie Ihren Wechselrichter in die SolarAnalyzer App hinzufügen, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie den Wechselrichter durch Eingabe der IP-Adresse des Gerätes im Webbrowser erreichen. Melden Sie sich an der Weboberfläche mit Benutzernamen und Passwort (Standard: pvserver und pvwr) an. Wenn das funktioniert hat, können Sie Ihren Wechselrichter in die App hinzufügen.


  1. Gehen Sie in der SolarAnalyzer App auf:


Anlagenkonfiguration->Hinzufügen->Kostal (IP-Address)


  1. Tragen Sie die IP-Adresse in das URL-Feld ein.


  1. Klicken Sie auf den "Login"-Button und tragen Sie den Benutzernamen und das Passwort ein. Der Benutzername lautet standardmäßig pvserver oder SN-Login und das Passwort pvwr (siehe auch Benutzerhandbuch des Wechselrichters).


  1. Klicken Sie auf "Laden".


Achtung: Damit die hinzugefügte Anlage auch nach Neustart des Programms zur Verfügung steht, muss unten noch auf "Speichern" geklickt werden.


Kostal-Wechselrichter mit Anzeige der 3 MPP-Tracker



Der Zugriff auf den Kostal-Piko funktioniert leider nicht ganz so komfortabel, wie mit einem "richtigen" Datenlogger, aufgrund technischer Eigenheiten beim Datenabruf. Per Sync-Button lädt man die Daten vom Wechselrichter herunter. Da der Server des Datenloggers ein paar Eigenheiten aufweist, empfehle ich den Sync frühestens nach 15 Minuten wieder zu betätigen, wenn man die neuesten Ertragsdaten vom Wechselrichter laden möchte. Mit hoher Wahrscheinlichkeit liefert der Wechselrichter dann inkrementell nur die neuesten Daten. Bitte nur mit max. 1 Programminstanz auf den Wechselrichter zugreifen, wenn das inkrementelle Laden funktionieren soll.


Achtung: Falls der Datendownload vom Wechselrichter nur sehr schleppend funktioniert, kann mit dem Kostal-Tool Inverter-Link zur Download-Beschleunigung Besserung erzielt werden.


Das Programm führt den Sync zur Minute 2, 17, 32 und 47 auch automatisch aus.


Beim 1. Programmstart des Tages muss der Benutzer einen vollständigen Datenabruf vom Wechselrichter per Sync-Button auslösen (ggf. 2 mal Sync klicken). Danach kann man dann das Programm in Ruhe weiterlaufen lassen und die Ansicht sollte sich alle 15 Minuten selbstständig aktualisieren.


Unterstützte Datenfeatures:


Kostal-Wechselrichter mit angeschlossenem S0-Zähler (Gesamtverbrauch) und Anzeige des Eigenverbrauches (grün)



Final-Button

Falls man den vollständigen Sync am Morgen umgehen möchte, dem bietet der Button "Final" die Möglichkeit dazu. Abends, wenn die Tageskurve vollständig angezeigt wird und der Wechselrichter nicht mehr einspeist, wird durch Klicken des Buttons "Final" die Tageskurve in die SolarAnalyzer Datenhaltung fest übernommen und steht dann am Folgetag ohne "Sync" in der Auswertung zur Verfügung. Das Programm kann dann am Folgetag ohne Sync zu klicken verwendet werden - einfach die automatische Datenaktualisierung zur Minute 2, 17, 32 und 47 abwarten.







©2009-2018 • Stephan Collet • Diplom-Informatiker (FH) • Impressum

Datenschutzrichtlinie


® SolarAnalyzer ist ein eingetragenes Markenzeichen