Anlagenerweiterung

Parent Previous Next

Sie betreiben Ihre Anlage schon seit einigen Jahren (z.B. seit dem 01.01.2009) und haben sie nun (bspw. am 01.12.2015) um eine weitere Dachfläche erweitert. In den Aufzeichnungen des Datenloggers ist ein weiterer Wechselrichter vorhanden. Außerdem müssen nun unterschiedliche Vergütungssätze für die verschiedenen Anlageteile konfiguriert werden.


Ihre Anlage ist in SolarAnalyzer bereits entsprechend konfiguriert, so dass Sie sämtliche Wechselrichter (alt und neu) sehen können. Falls nein, fügen Sie Ihre Anlage neu in die App hinzu oder starten Sie eine Wechselrichtererkennung, damit SolarAnaylzer sämtliche Wechselrichter anzeigt.




Variante A - Aufteilung nach Zeiträumen


  1. Tragen Sie zunächst in der Anlage "Meine Anlage" bei jedem Wechselrichter einen individuellen Vergütungsfaktor ein.


  1. Klicken Sie unten auf Speichern.


  1. Kopieren Sie die Anlage "Meine Anlage" (Original) und geben Sie der Kopie einen aussagekräftigen Namen, z.B. "Altdaten" (Kopie).


  1. Tragen Sie bei der Anlage "Kopie" das Inbetriebnahmedatum ein, z.B. 01.01.2009


  1. Tragen Sie bei der Anlage "Kopie" das Außerbetriebnahmedatum auf den 30.11.2015 ein.


  1. Selektieren Sie unter Anlagenkonfiguration->Wechselrichter alle jene Wechselrichter, die seit dem 1.1.2009 in Betrieb sind.


  1. Klicken Sie unten auf Speichern.


  1. Tragen Sie bei der Anlage "Original" das Inbetriebnahmedatum auf den 1.12.2015 ein.


  1. Klicken Sie unten auf Speichern.


  1. Im letzten Schritt fügen Sie beide Anlagen zu einem Solarpark zusammen.


Sie erhalten nun bei Auswahl des Solarparks im Anlagenbaum eine Auswertung über den gesamten Zeitraum der Anlage.




Variante B - Aufteilung in Teil-Anlagen


  1. Tragen Sie zunächst in der Anlage "Meine Anlage" bei jedem Wechselrichter einen individuellen Vergütungsfaktor ein.


  1. Klicken Sie unten auf Speichern.


  1. Kopieren Sie die Anlage "Meine Anlage" (Original) und geben Sie der Kopie einen aussagekräftigen Namen, z.B. "Anlage 1" (Kopie).


  1. Tragen Sie bei der Anlage "Anlage 1" das Inbetriebnahmedatum ein, z.B. 01.01.2009


  1. Selektieren Sie unter Anlagenkonfiguration->Wechselrichter alle jene Wechselrichter, die zur "Anlage 1" gehören und seit dem 1.1.2009 in Betrieb sind.


  1. Klicken Sie unten auf Speichern.


  1. Kopieren Sie die Anlage "Meine Anlage" (Original) in SolarAnalyzer und geben Sie der Kopie einen aussagekräftigen Namen, z.B. "Anlage 2" (Kopie).


  1. Tragen Sie bei der Anlage "Anlage 2" das Inbetriebnahmedatum ein, z.B. 01.12.2015


  1. Selektieren Sie unter Anlagenkonfiguration->Wechselrichter alle jene Wechselrichter, die zur "Anlage 2" gehören und seit dem 1.12.2015 neu in Betrieb sind.


  1. Klicken Sie unten auf Speichern.


  1. Im letzten Schritt fügen Sie die Anlagen 1 und 2 zu einem Solarpark zusammen.


Sie erhalten nun bei Auswahl des Solarparks im Anlagenbaum eine Auswertung über beide Anlagenteile der Anlage.


Hinweis: Sollte Ihre Anlage einen Stromverbrauchszähler beinhalten, können Sie Variante B nur ohne Stromzähler nutzen. Entfernen Sie dazu den Stromzähler bei Anlage 1 und Anlage 2 komplett aus der Konfiguration, siehe auch Energiebilanz und Anlagenteile. Bei Variante A gibt es die Einschränkung bzgl. des Stromzählers nicht.



Sie können in SolarAnalyzer beide Varianten parallel konfigurieren indem Sie sich 2 Solarparks einrichten. Beide Varianten haben ihre Vorteile. Bei Variante A ist der Vorteil, dass für das tägliche Monitoring eine Anlage im Solarpark mit allen Wechselrichtern ab dem 1.12.2015 konfiguriert ist. Bei Variante B ist der Vorteil, dass die Berechnung der Anlagendegradation für beide Anlagenteile getrennt über deren Gesamtzeiträume durchgeführt werden kann.



Pro-Funktion

Die Funktion "Solarpark" steht nur mit Pro- oder Enterprise-Lizenz zur Verfügung.



©2009-2018 • Stephan Collet • Diplom-Informatiker (FH) • Impressum

Datenschutzrichtlinie


® SolarAnalyzer ist ein eingetragenes Markenzeichen