Altdaten als Monatswerte eintragen

Parent Previous Next

Sie können in SolarAnalyzer die Altdaten als Monatswerte eingeben. Verwenden Sie dazu die Tageskorrekturfunktion und tragen Sie den Monatsertragswert einfach immer auf den letzten des Monats (also den 30. oder 31.) ein. Allerdings ist es so, dass dann einige Funktionen des Programms durcheinander kommen (z.B. Berechnung der Anlagendegradation oder die Hochrechnung), so dass SolarAnalyzer zuvor dafür konfiguriert werden muss -> Splitten Sie die Anlage in 2 Zeiträume auf und verknüpfen Sie beide Zeiträume per Solarpark-Funktion (Pro).



  1. Kopieren Sie die Anlage (Original) und geben Sie der Kopie einen aussagekräftigen Namen, z.B. "Altdaten".


  1. Tragen Sie bei der Anlage "Altdaten" (Kopie) das Inbetriebnahmedatum auf das Datum ein, ab dem Sie Werte eintragen möchten.


Beispiel 1: Ihre Anlage ist am 13.12.2007 in Betrieb gegangen und Sie haben einen Monatsertragswert für den Dezember 2007. Unter Anlagenkonfiguration->Inbetriebnahmedatum wird der 13.12.2007 eingetragen. Den Monatswert tragen Sie später (Punkt 8) zum 31.12.2007 ein.



  1. Tragen Sie bei der Anlage "Altdaten" (Kopie) das Außerbetriebnahmedatum auf das Datum ein, bis zu dem Sie Werte eintragen möchten.


Beispiel 2: Ihre Anlage hat seit dem 07.04.2011 einen Datenlogger und Sie haben einen Ertragswert für die ersten 6 Tage des Monats April 2011. Unter Anlagenkonfiguration->Außerbetriebnahmedatum wird der 06.04.2011 eingetragen. Den Ertragswert tragen Sie später (Punkt 8) zum 06.04.2011 ein.


Beispiel 3: Ihre Anlage hat seit dem 07.04.2011 einen Datenlogger und Sie haben nur einen Ertragswert für den gesamten Monat April 2011. Unter Anlagenkonfiguration->Außerbetriebnahmedatum wird der 30.04.2011 eingetragen. Den Ertragswert tragen Sie später (Punkt 8) zum 30.04.2011 ein.



  1. Klicken Sie unten auf Speichern.


  1. Wählen Sie in der Anlagenliste die Anlage "Original" aus und tragen Sie das Inbetriebnahmedatum auf das Datum ein, ab dem Tageserträge geloggt werden.


Beispiel 4: Wenn Sie dem "Beispiel 2" oben gefolgt sind, wäre das Inbetriebnahmedatum der 07.04.2011


Beispiel 5: Wenn Sie dem "Beispiel 3" oben gefolgt sind, wäre das Inbetriebnahmedatum der 01.05.2011 Sie verlieren dadurch zwar ein paar Tageserträge in der Datenhaltung (07.04.2011 bis 30.04.20114), dafür stimmt aber der Monatsgesamtertrag April 2011



  1. Klicken Sie unten auf Speichern.


  1. Im vorletzten Schritt fügen Sie beide Anlagen zu einem Solarpark zusammen.


  1. Nun haben Sie SolarAnalyzer für das Eintragen von Monatswerten konfiguriert. Lesen Sie unter Anlagenkonfiguration->Tageskorrektur, wie die Werte ins Programm eintragen werden. Tragen Sie den Monatsertragswert bei der Anlage "Altdaten" (Kopie) immer auf den letzten des Monats (also den 30. oder 31.) ein bzw. siehe Beispiel 2 und Beispiel 3.


Sie erhalten nun bei Auswahl des Solarparks im Anlagenbaum eine Auswertung über den gesamten Zeitraum der Anlage. Für das tägliche Anlagenmonitoring empfiehlt es sich natürlich, die Anlage "Original" innerhalb des Solarparks zu wählen.



Pro-Funktion

Die Funktion "Solarpark" steht nur mit Pro- oder Enterprise-Lizenz zur Verfügung.







©2009-2018 • Stephan Collet • Diplom-Informatiker (FH) • Impressum

Datenschutzrichtlinie


® SolarAnalyzer ist ein eingetragenes Markenzeichen